Neue Unterkünfte und Infrastruktur im Sommer 2019

Aktualisiert am 25.07.2019

Die aktuelle Entwicklung in Tirol zeigt, dass die junge Touristiker-Generation erfolgreich Innovation mit alpiner Tradition verbindet. Der Trend geht in Richtung hochwertiger Ausstattung und großzügiger Wellness-Bereiche. Hier ein Überblick über neue Unterkünfte, Umbauten und Verbesserungen der Infrastruktur im Sommer 2019.

Wellness direkt am See: Hotel Haldensee im Tannheimer Tal

Im Mai 2019 eröffnet nach 15 Monaten Bauzeit das exklusive 4-Sterne Wellnesshotel Haldensee auf 1.124 Metern Höhe. Das 120-Betten-Hotel bietet einen direkten, privaten Zugang zum Haldensee und auch der Wellnessbereich mit Innen- und Infinity-Pool ist mit Blick aufs Wasser angelegt. Alle Zimmer und Suiten sind mit Loggia oder Terrasse und Boxspringbetten ausgestattet. Das neue Projekt der Familie Barbist richtet sich vor allem an erwachsene Gäste, die Entspannung in der Natur suchen. 

Jung und nachhaltig: Hotel Macun in Vent

Das Wort „Macun“ kommt aus dem Rätoromanischen und bedeutet „Steinbock“. Die einstige Alpenrose im Söldener Vent wurde von den Juniorchefs Mallorie Rey und Pirmin Lechner zum Hotel Macun umgewandelt und richtet sich an eine junge, umweltbewusste Generation. Das auf 1.907 Metern gelegene Hotel punktet durch Nachhaltigkeit, Qualitätsprodukte, internationale Kulinarik und gemütliche Unterkünfte.

Alpine Wellnessküche: Hotel Burgstein in Längenfeld

Im Ötztal wurde auch das Vier-Stern-Hotel Burgstein nach aufwendigen Umbauarbeiten wiedereröffnet. Die Hoteliersfamilie Gufler setzt auf Naturverbundenheit und Tradition. Kulinarisch wird „alpine Wellnessküche“ aus regionalen Zutaten geboten – teilweise auch aus eigener Landwirtschaft. Ein Teil des Konzepts ist das „Tiroler Steinschaf“, dessen Wolle etwa im Wellnessbereich Verwendung findet.

Hochwertig: Alpbachtaler Pension wird zum Penthouse-Chalet

Viel edles Zirbenholz wurde in der nagelneuen 130 Quadratmeter-Appartementwohnung Sonnblick Penthouse Chalet in Reith im Alpbachtal verwendet, die Platz für 2 bis 8 Personen bietet. Die jungen Gastgeber Christina Hauser und Matthias Sedlak bieten zudem jede Menge Extras an: einen gefüllten Weinkühlschrank, Bierzapfanlage und sogar ein privater Koch kann auf Anfrage gestellt werden.

Ein weiteres Upgrade in Reith i.A. ist die Renovierung des Stockerwirtes, einem beliebten Treffpunkt für Einheimische und Gäste. Die Zimmer des altehrwürdigen 3-Sterne-Hotels wurden einem gründlichen Face-Lifting unterzogen. Helle, freundliche Farben und traditionelle Holzelemente dominieren das Bild und auch der Speisesaal wurde erneuert. 

Neues PURE Resort in Ehrwald

Die PURE Resorts der niederländischen Investorengemeinschaft Mountain Residences sind demnächst an fünf Tiroler Standorten vertreten. Das PURE Resort im Pitztal wurde erst im November 2018 eröffnet, ein weiteres Projekt der 4-Stern-S-Kategorie soll im Juli 2019 in Ehrwald seine Pforten öffnen. Das neue Resort wird über eine Gartenanlage mit Teich, Pool, Fitnessstudio, Außensauna und ein öffentliches Restaurant verfügen.

Pool auf dem Dach: Der neue Tuxerhof

Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen präsentiert sich das Traditionshaus Tuxerhof im Zillertal moderner, luxuriöser und komfortabler. Das rundumerneuerte Hotel bietet nun u.a. einen Pool auf dem Dach, eine Kaminlounge und großzügige Suiten in sonniger Lage auf 1.300 Metern. Auch der nagelneue Wellnessbereich mit verschiedenen Saunen, Feuermediationsraum und Salzsee lässt sich sehen. 

Familienfreundlich: Bergfried-Isabella in Tux

Auch das Hotel Bergfried Isabella in Tux-Lanersbach hat nach einem achtmonatigen Umbau wieder geöffnet. Die liebevoll eingerichteten Lifestylesuiten, Almchalets und Familienappartements bieten Raum zum Wohlfühlen. Darüber verfügt das Hotel über einen 2.100 m² großen Wellnessbereich. Das Angebot der Familie Stock richtet sich besonders auch an Familien mit Kindern.

Raus aus dem Alltag: Mohr escape

Im MOHR Life Resort in Lermoos wartet ein rundum erneuerter, 2.500 m² großer Wellnessbereich namens MOHR escape. Der Infinity-Outdoorpool wurde vergrößert und durch Licht- und Klangelemente erweitert. Die großen Panoramafenster erlauben tolle Ausblicke auf das Zugspitzmassiv.

Adults only: Wellness im Alpbacher Hof

Auch der Alpbacher Hof hat kräftig investiert: Eine neue Panoramasauna, ein großzügiger Whirlpool und ein Ruheraum im Garten warten auf Erholungssuchende. Im Wellnessbereich heißt es „Adults only“. Auch der Fitnessraum, das Restaurant, die Bar und die Zimmer wurden erneuert. Ein Highlight ist die Panoramaterrasse mit Blick auf die Alpbacher Bergwelt.

Weitere Verbesserungen der touristischen Infrastruktur

Im Winter 2018/19 wurde in Tulfes die neue Glungezer-Bahn eröffnet. Im Sommer bietet sie den idealen Ausgangspunkt für die Begehung des Zirbenwegs bis zum Patscherkofel bei Innsbruck.

Auf der Zillertaler Höhenstraße verkehrt der Linienverkehr ab 2019 im Stundentakt. Mit dem Linienbus geht es ab Aschau, Stumm, Kaltenbach und Ried im Zillertal auf die Zillertaler Höhenstraße bis zur Kaltenbach Skihütte, Zirmstadl und zur Platzlalm.

Im April 2019 soll der neue Schrägaufzug in der „Burgenwelt Ehrenberg“ in Reutte eröffnet werden. Der Aufzug erschließt barrierefrei die Ehrenberger Klause, das rekonstruierte Hornwerk und die highline179. Mit dem Bau des Schrägaufzugs werden die 110 Meter Höhenunterschied zwischen dem Besucherzentrum und der Haltestelle am Hornwerk in nur ca. 2,5 Minuten überwunden.

In Osttirol starten im Frühjahr 2019 umfangreiche Bauarbeiten: Bis 2020 sollen ein Familienpark auf dem Lienzer Zettersfeld und der Erlebnispark Wassermythos Ochsenlacke auf der Brunnalm in St. Jakob im Defreggental entstehen. Im Nationalpark Hohe Tauern wird im Bereich Oberhauser Zirbenwald in St. Jakob im Defereggental ein Aussichtsturm errichtet, der sich zur Wildtierbeobachtung anbietet.

Einzeldownloads