Start Bike Transalp in Tux-Lanersbach

Aktualisiert am 20.03.2019

Im Juli werden die Tuxer- und Zillertaler Alpen für ein paar Tage ordentlich aufgewirbelt, denn zum ersten Mal startet die BIKE Transalp in Tux-Lanersbach, zu Füßen des berühmten Hintertuxer Gletschers. Der Startschuss der 22. Auflage des legendären Mountainbike Rennens fällt am 14. Juli.

Dann gilt es für bis zu 1000 Mountainbiker, sieben Tagesetappen über insgesamt 550 Kilometer und 18.500 Höhenmeter zu meistern. Das Rennen zeichnet sich durch ein breit gefächertes Teilnehmerfeld aus: Profifahrer gehen ebenso auf die Strecke wie ambitionierte Amateure und Hobbysportler, auf der Suche nach neuen Herausforderungen

 

Bielefeld/Hamburg/München, Februar 2019. Doch nicht nur der Startort der MAXXIS BIKE Transalp feiert 2019 Premiere. Auch der der neue Etappenort Molveno in Trentino-Südtirol löst Riva del Garda erstmals als Zielort in der Transalp-Historie ab. Ebenfalls neu: Neben der traditionellen Teamwertung wird es zum ersten Mal auch eine Einzelwertung geben.

 

Die BIKE Transalp gilt als erstes Mountainbike-Etappenrennen der Alpen und genießt in der internationalen Radsportwelt ein hohes Renommee. Europas führendes Mountainbike-Magazin BIKE ist Namensgeber und Ausrichter des legendären Alpenklassikers. Seit Beginn haben viele Tausend Mountainbiker den Mythos Transalp erfahren können, viele von ihnen sind Wiederholungstäter – bislang immer im Zweierteam. Dies ändert sich dieses Jahr. Denn unter den 1000 Startplätzen gibt es ein auf 200 Startplätze limitiertes Einzelstarter-Kontingent für die fünf Wertungskategorien Herren, Damen, Herren Masters ab 40 Jahren, Herren Grand Masters ab 60 Jahren sowie für die U23-Wertung.

 

Die von Renn- und Streckenchef Marc Schneider ausgearbeitete Route mit den drei neuen Etappenorten Tux, Eggental in Südtirol und Molveno ist mit zahlreichen Trail-Passagen gespickt, die bislang bei noch keiner Transalp befahren wurden. Zu diesen neuen Pfaden gehört der erst jetzt fertig gestellte Biketrail vom Tuxerjoch hinüber ins Schmirntal. Im Grunde genommen flaniert die Transalp zur Eröffnung über diesen neuen Weg.

 

Anmeldungen sind noch möglich. Die Startgebühr für Team- und Einzelfahrer beträgt 899 Euro pro Person. U23-Fahrer erhalten einen Startplatz für 699 Euro.

 

Transalp-Luft schnuppern: Wer sich die sieben Etappen nicht zutraut, aber trotzdem einmal bei der Transalp dabei sein möchte, kann sich für die Schnuppertage anmelden. Dabei entscheidet der Teilnehmer selbst, ob er nur die erste oder die ersten beiden Etappen mitfahren möchte. Die Anmeldung für die Schnuppertage ist begrenzt und bis zum 2. Juli möglich. Die Teilnahme kostet 90 Euro, beziehungsweise 180 Euro.

 

Weitere Informationen und Details zu den einzelnen Etappenabschnitten, zum Reglement sowie zu den Anmeldemodalitäten gibt es auf www.bike-transalp.de.  Pressbilder finden Sie auf www.bike-transalp.de/presse/. Details zur ersten Etappe von Tux nach Brixen finden Sie auf bike-transalp.de/strecke/etappe-1/

Einzeldownloads