Fulminanter Start von Kitzbühels „Kino in der Stadt“

Aktualisiert am 19.07.2019

Gestern feierte Kitzbühel den ersten von drei „Kino in der Stadt“ Abende
Kitzbühel Tourismus und das Filmfestival Kitzbühel luden bei freiem Eintritt zum Freiluft-Kino in die Vorderstadt. Über 400 Filmbegeisterte folgten dieser Aufforderung und verbrachten gemeinsam mit Hauptdarsteller Hans Sigl, Regisseur Marcus O. Rosenmüller und großen Teilen des Casts eine laue Sommernacht vor stimmungsvoller Kulisse.

19.07.2019 | „Flucht durchs Höllental“ stand gestern auf dem Programm.  Im Rahmen der von Juni bis August andauernden Veranstaltungsreihe KITZ Sommernächte, veranstaltete Kitzbühel Tourismus im Beisein von Präsidentin Signe Reisch und Direktorin Dr. Viktoria Veider-Walser gemeinsam mit dem Filmfestival Kitzbühel den ersten der insgesamt 3 Abende umfassenden „Kino in der Stadt“-Abend.

Kitzbühels Innenstadt verwandelte sich zum open-air Kinosaal und bot allen Kino- & Filmfreunden einen ersten Vorgeschmack auf das 7. Filmfestival Kitzbühel.

Kitzbühel Tourismus Direktorin Dr. Veider-Walser freute sich nicht nur über die Einsicht des Wettergotts, den zahlreichen Besuchern einen lauen und beinahe wolkenlosen Abendhimmel zu bescheren, sondern auch über das herrliche Ambiente, das die historische Kitzbüheler Innenstadt zu einer wirklich eindrucksvollen und einzigartigen Veranstaltungs-Kulisse macht.

Sichtlich beeindruckt von der Atmosphäre des Kitzbüheler Freiluft-Kinos zeigte sich nicht nur TV-Star Hans Sigl, sondern auch für Regisseur Marcus O. Rosenmüller war der Vorführungsabend ein besonderes Highlight. Beide standen den begeisterten Besuchern nach der Vorführung zu einer Q&A Session zur Verfügung. Bereits vor Filmstart wurden zahlreiche Autogramm- und Selfie-Wünsche der angereisten Fans erfüllt. Neben Hans Sigl  waren u.a. Hans-Hinrich Koch, Anna Neudert, Anja Konen-Praxl, Lena Goldschmitt und Sandra Dietz vor Ort.

All jene, die nun Lust auf Kitzbühel’s „Kino in der Stadt“ bekommen haben – an zwei weiteren Terminen wird sich um jeweils 20:45 Uhr die Kitzbüheler Vorderstadt zu einem wahren Freiluft-Kino-Erlebnis bei freiem Eintritt verwandeln. Am Mittwoch, 14. August ist „Brenna tuat’s scho lang“ mit und von Hubert von Goisern auf der großen Leinwand zu sehen. Das bislang noch streng geheime Highlight der „Kino in der Stadt“-Serie findet am Mittwoch, 21. August statt. Der zu spielende Film dieses Abends wird gemeinsam mit dem gesamten Programm des 7. Filmfestival Kitzbühels am 31. Juli präsentiert. Wir sind schon gespannt!

Neben den Kinoabenden bieten die KITZ Sommernächte noch bis einschließlich Donnerstag, 29. August beste Unterhaltung mit Livekonzerten verschiedenster Genres. Bei freiem Eintritt finden die KITZ Sommernächte bei jeder Witterung statt. Weitere Informationen unter veranstaltungen.kitzbuehel.com

Das Filmfestival Kitzbühel findet dieses Jahr von 19. bis 25. August bereits zum siebten Mal in Folge statt. Das Festival bietet eine Plattform für regionale und internationale Filmkunst, bei der Profis sowie Nachwuchsfilmemacher gefördert werden. Alle Informationen zum Filmfestival Kitzbühel unter www.ffkb.at

 

BU. Präsidentin Signe Reisch, TV-Star Hans Sigl und Kitzbühel Tourismus Direktorin Dr. Viktoria Veider-Walser freuen sich auf den 1. Abend von „Kino in der Stadt“ © Kitzbühel Tourismus

BU. Die Fußgängerzone der Kitzbüheler Innenstadt verwandelt sich beim „Kino in der Stadt“ zur eindrucksvollen Kulisse © Kitzbühel Tourismus

BU. Bis auf den letzten Platz gefüllt – über 400 Filmbegeisterte ließen sich den Auftakt von „Kino in der Stadt“ nicht entgehen © Kitzbühel Tourismus

 

Einzeldownloads