Schnee von gestern – Wachstum von morgen

Aktualisiert am 03.10.2019

Beim bereits 11. Tourismus Hoangascht von Kitzbühel Tourismus am 02. Oktober 2019 stand der Wintertourismus im Fokus.

02.10.2019 | Dr. Josef Burger, Vorstandsvorsitzender der Bergbahn AG Kitzbühel und Aufsichtsratsvorsitzender von Kitzbühel Tourismus, referierte über die Nachfrageentwicklung im Wintertourismus in den Alpen. Ganz nach dem strategischen Leitsatz „Besser – nicht größer“ wird in Kitzbühel die qualitative, wertschöpfungsintensive touristische Entwicklung gegenüber einem preisgetriebenen Mengenwachstum präferiert.

Über 200 Skitage

In der Wintersaison 2018/19 gab es in Kitzbühel 201 Tage mit Skibetrieb, das entspricht einem Plus von 55% bzw. 72 Tagen in den letzten zwölf Jahren. Seit 1987/1988 blickt die Gamsstadt im Schnitt auf 153 Skitage zurück, wobei die Trendlinie von 128 auf 175 Tage anstieg. Schneedepots sichern nun bereits den fünften Winter einen frühen Start in die Skisaison. Die Bergbahn AG Kitzbühel eröffnet am 19. Oktober auf der Resterhöhe.

Laut Dr. Josef Burger liegt die Zukunftsstrategie in einem verantwortungsvollen, wohl balancierten Kapazitätsmanagement. Dabei spielen die drei Faktoren Verkehr, Beförderungskapazität und Pistenfläche eine wesentliche Rolle. Nach dem Leitsatz „ Besser – nicht größer“ setzt die Bergbahn AG Kitzbühel auf Qualitäts- vor Größenführerschaft und Brandstärkung vor Pistenkilometer-Maximierung. Diese Konzentrationsstrategie beinhaltet maßvolle, naturschonende Pistenverbesserungen, keine flächendeckenden Neuerschließungen sowie eine vorausschauende verantwortungsvolle Standortwahl bei Pisten und Anlagen.

Fleckalmbahn NEU

Die gelebte Strategie wird auch bei der Fleckalmbahn NEU, die am 14. Dezember 2019 feierlich eröffnet wird, umgesetzt und die Qualitätsoffensive der Bergbahn AG Kitzbühel weiter erfolgreich vorangetrieben. Die Funktionalität sowie Ressourcenschonung bei Anlage und Bauwerken stehen dabei im Mittelpunkt. Die Fleckalmbahn NEU mit einem Investitionsvolumen von EUR 27,5 Millionen bietet den höchsten derzeit am Markt befindlichen Fahrgastkomfort und State-of-the-Art Seilbahntechnik.

Erfolgreiche Positionierung

Kitzbühel Tourismus liegt in der letzten Wertschöpfungsstudie der Tiroler Tourismusverbände im Tirol Vergleich mit einem Umsatz von EUR 18.619 klar an der Spitze. Die Winter-Beförderungserlöse der Bergbahn AG Kitzbühel liegen in den letzten Jahren signifikant über Tirol und Österreich. Zudem nimmt KitzSki den zweiten Platz unter Tirols Top-Seilbahnen ein.

Der nächste Tourismus Hoangascht findet am Mittwoch, den 04. Dezember 2019 um 10:00 Uhr in der Landesmusikschule Kitzbühel statt. Dr. Andreas Braun, österreichischer Tourismusexperte und                    -vordenker beleuchtet in seinem Impulsvortrag den Tourismus von innen und außen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.kitzbuehel.com

Presserückfragen: Mag. (FH) Anna Lena Obermoser, MA

a.obermoser@kitzbuehel.com | presse.kitzbuehel.com | +43 5356 66660-16

Einzeldownloads