Urlaub in Tirol: Ein Sommer für die ganze Familie

Aktualisiert am 14. Juli 2020

Auf der Suche nach einem Urlaub, der den Kleinen Spaß macht und die Großen begeistert? Dann auf nach Tirol: Hier haben sich 17 Tiroler Familiennestregionen und 19 Kinder- und Babybauernhöfe ganz auf die kleinen Gäste spezialisiert – inklusive kindgerechter Ausstattung, qualitätsvollem Betreuungsprogramm und der Unterstützung einer fleißigen Biene.

Familienurlaub am Wilder Kaiser © Robert Rupeter

Was eine Biene mit dem Sommerurlaub in Tirol zu tun hat? Ganz einfach: Biene Line ist in diesem Sommer das Maskottchen der Tiroler Familiennester. Sie begleitet Kinder und Jugendliche bei ihren Urlaubsabenteuern – und davon gibt es im kostenlosen Betreuungsprogramm der Partnerregionen eine ganze Menge! Jedes Jahr wird das naturnahe Sommerprogramm neu erarbeitet und von rund 100 professionell geschulten Kinder- und Jugendbetreuern geleitet. Alle Aktivitäten sind, bis auf kleine Unkostenbeiträge, gratis. Insgesamt zählt der Verein der Familiennester bereits 17 Tiroler Regionen zu seinen Partnern, jeden Sommer werden von Ende Juni bis Anfang September bis zu 30.000 Kinder betreut.

Zusätzlich punkten die Familiennester mit über 300 familienfreundlichen Unterkünften, die genau auf die Bedürfnisse von Eltern und Kindern angepasst sind: Mit vielen Spielmöglichkeiten drinnen und draußen, ideal ausgestatteten Speisebereichen und großzügigen Familienzimmern. Neben dem abwechslungsreichen Wochenprogramm gibt es in den Familiennestern zusätzlich zahlreiche Highlights – vom Fichtenschloss, dem Spiel- und Erlebnispark bis zur Eishöhle – zu entdecken. Sie alle eignen sich hervorragend für einen Familientag in der Natur.

Familienurlaub im Ötztal © Matthias Burtscher

Quer durchs Land: Die 17 Familiennestregionen

Ein Ausflug in den Zauberwald, das ist zum Beispiel im Alpbachtal möglich: Der Juppi Zauberwald mit Hexenmoor und Wackelsteg ruft! Jeden Freitag gibt es hier eine Navi-Challenge: Dabei machen sich die Kleinen ausgerüstet mit GPS und Spielanleitung auf Erkundungstour.

Ein Abenteuerspiel für die ganze Familie wartet hingegen beim Urlaub in der Region Kitzbüheler Alpen-Pillerseetal: Durch Geschicklichkeit, logisches Denken und Teamgeist kommt man dem Geheimnis des Steinbergkönigs auf die Spur. Acht interaktive Stationen mit kniffligen Rätseln führen dabei von Fieberbrunn bis nach Waidring.

Ganz in der Nähe, in der Region Kitzbüheler Alpen-Brixental sorgen unter anderem der Alpinolino-Entdeckerpark in Westendorf oder der Wasserspielplaz am Filzalmsee für Abwechslung. Dazu kommt das vielseitige Kinderprogramm: Jeden Montag begleitet Biene Line die Kinder zur Wirtsalm und zeigt ihnen Spannendes aus dem Almleben.

Auch unter den felsigen Kronen des Wilden Kaisers gibt es für Familien viel zu erleben: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug in das Goinger Moorgebiet, in dem die eigenartigsten Tiere und Pflanzen leben? Gemeinsam mit einer Moorführerin geht es jeden Donnerstag auf Entdeckungsreise in dieses Naturjuwel.

Im Kufsteiner Land wird es jeden Mittwoch für kleine Ritter und Burgfräulein besonders spannend: Dann steht ein Besuch der majestätischen Festung Kufstein am Programm – inklusive Kutschenfahrt und festlichem Rittermahl.

Die sanft geschwungenen Berge in der Wildschönau sind perfekt, um mit kleinen Bergfexen erste Wanderungen zu unternehmen. „Natur erleben“, das gilt hier auch für das Kinderprogramm: Wöchentlich besuchen Kinder gemeinsam mit Biene Line den Imker Frank. Er zeigt, wie die fleißigen Bienen Honig machen.

Auf der Rosenalm in Zell am Ziller thront ein hölzernes Fichtenschloss: Die neue Familienttraktion in der Region Zell-Gerlos ist ein Paradies für Kleine. Neben den Rutsch-, Kletter-, Kran- und Aussichtstürmen warten ein Wasserspielbereich und der Baumwipfelweg.

Ganz am Ende des Zillertals, in Tux-Finkenberg ist das ganze Jahr über Winter. Wie das geht? Hier befindet sich der Hintertuxer Gletscher, der ganzjährig zum Besuch in den Natur-Eis-Palast auf 3.200 Meter Höhe einlädt. Wer es lieber sommerlicher mag, folgt Biene Line immer dienstags auf die Eggalm zu einem Almtag.

Familienwanderung aufs Wiedersbergerhorn in Alpbach © Frank Bauer

Von Schifffahrten, Kräutersammlern und Goldwäschern

Das schönste Highlight in der Region Achensee ist der Achensee selbst: Hier lässt es sich wunderbar planschen, schwimmen oder eine Schifffahrt genießen. Jeden Freitag lädt Biene Line ihre kleinen Gäste zu einem besonderen Abenteuer ein. Dabei wird zuerst der Lebensraum der Bienen erkundet, dann folgt eine aufregende Floßfahrt.

Eine Wanderung im Naturpark Karwendel, ein Ausflug unter Tage im Silberbergwerk Schwaz oder ein Besuch auf Schloss Tratzberg? Spannend wird der Urlaub in der Silberregion Karwendel auf jeden Fall. Und auch hier ist Biene Line an Bord: Am wunderschönen Loassattel zeigt sie Kindern, wie man Insekten ein kuscheliges Hotel baut.

Als Familienregion hat sich auch das Stubaital einen Namen gemacht. Das liegt nicht zuletzt am großen Freizeitangebot von der Sommerrodelbahn bis zum Greifvogelpark. Für kleinere Kinder ist besonders der Waldspielplatz „Kid’s Park Klaus Äuele“ zu empfehlen. Jeden Montag macht sich Kräuterexpertin Sonja hier mit kleinen Naturdetektiven auf die Suche nach besonderen Kräutern, um daraus Kräuterdudler und Aufstrich zu zaubern.

Eingebettet zwischen mächtigen Dreitausendern bietet das Ötztal Familienurlaub mit viel Abwechslung. Neben dem idyllischen Piburger See oder dem Ötzi Dorf wartet auf Tierfreunde ein besonderes Highlight: Jede Woche steht ein Besuch bei den süßen Islandponys am Kinderprogramm.

„Draussen.Hausen“, lautet das Motto in der Familienregion Nauders. Und so geht’s immer montags im Klettergarten Nauders senkrecht hinauf – gut gesichert und mit Guide natürlich. Wöchentlich wartet auch Biene Line: Sie will den kleinen Besuchern zeigen, wie sie und ihre Bienen-Freunde leben.

Ein echter Vorreiter in Sachen Familienurlaub ist die Region Serfaus-Fiss-Ladis. Hier gibt es nicht nur die spannendsten Themenwanderwege, unterschiedlichste Erlebnisparks und einen Bikepark für die Größeren, jede Woche lädt auch Biene Line in den Forscherexpress ein. Hier dürfen die Kleinen sogar Wabenhonig kosten.

Der idyllische Vilsalpsee ist nur ein Lieblingsziel beim Familienurlaub im Tannheimer Tal. Wie wäre es mit einem Rätseltag am „Schmugglersteig“ oder einem sportlichen Ausflug in den Kletterwald? Wöchentlich gibt es außerdem einen Mountainbike-Tag für Kinder ab 6 Jahren: Hier lernen die Kids Tricks, Pumptrack fahren und probieren Trails aus.

In der Tiroler Zugspitz Arena begeistert nicht nur die Fahrt auf die imposante, 2.962 Meter hohe Zugspitze, sondern auch ein Besuch bei ganz besonderen Freunden von Biene Line: Den Lamas. Jeden Dienstag steht eine Wanderung zu den freundlichen Tieren mit dem kuschelweichen Fell an.

In Osttirol erleben Familien „Berge für Zwerge“: Hier lockt unter anderem der Nationalpark Hohe Tauern mit seinen spannenden Rangertouren. Im Wochenprogramm der familienfreundlichen Region Sillian-Pustertal wird es abenteuerlich. Jeden Dienstag treffen sich die Kinder am Wonky-Tonky-Fluss in Heinfels. Dann gilt es, Rätsel zu lösen, Mutproben zu bestehen und Gold zu waschen.

Mehr Informationen zu den Tiroler Familiennestern: www.tirol.at/familienregionen

Familienurlaub am Wilden Kaiser © Helmuth E. Guenther

Urlaub am Bauernhof in Tirol

Neben den Tiroler Familiennestern ist Urlaub am Bauernhof der absolute Favorit für außergewöhnliche Familienzeit. In Tirol machen 19 qualitätsgeprüfte Kinder- und Babybauernhöfe diese Auszeit in der Natur möglich. Zusätzlich zur kindgerechten Ausstattung und der familienfreundlichen, ruhigen Lage sind es vor allem die Aktivitäten am Hof, die Kinderaugen zum Strahlen bringen: Im Heu hüpfen, Tiere streicheln, im Traktor mitfahren, barfuß laufen oder Kühe melken steht hier auf der täglichen Ferien-to-do-Liste. Klingt wunderbar? Auf alle Fälle!

Mehr Informationen zu Urlaub am Bauernhof: www.tirol.at/familienurlaub-am-bauernhof

Einzeldownloads