52. Zillertaler Steinbockmarsch mit Abstand

Aktualisiert am 11.08.2020

Der „Zillertaler Steinbockmarsch“ in Ginzling ist eine Institution ohne den ein Sommer, kein Sommer wäre. Diesem Umstand geschuldet und gepaart mit dem erforderlichen Engagement der Organisatoren findet, zur Freude aller Sportbegeisterten, am Samstag, den 22. August 2020 die traditionelle Veranstaltung statt. Für alle Athleten und Athletinnen ein kräfteraubender Marsch, eine enorme Herausforderung und ein unvergessliches Erlebnis.

Enthusiasmus & die Kraft der Natur
Schon um 05.00 Uhr morgens machen sich die ersten Bergfexe auf den Weg, um die Strecke zu bewältigen. Die Fakten sprechen für sich: 30 Kilometer, 1.871 m im Anstieg, 1.613 m im Abstieg – das ist der Zillertaler Steinbockmarsch in Ginzling. Durch das wildromantische Floitental mit der Tristenbachalm und dem Steinbockhaus geht es in schwindelerregender Höhe über Fels und Leiter zur Mörchnerscharte auf 2.870 m, weiter zur Berliner Hütte, über die Grawandhütte und die Klausenalm zum ersehnten Ziel beim Alpengasthaus Breitlahner. Dieser kräfteraubende Marsch erfreut sich großer Beliebtheit bei Jung und Alt. So ist der jüngste Teilnehmer gerade mal sieben Jahre, der älteste doch über 80 Jahre. Wer sich dieser Herausforderung stellt, ist ein Sieger über sich selbst. Um 05.30 Uhr gehen die Läufer an den Start. Mental unterstützt wird der Lauf von der Extremsportlegende aus Ginzling, Markus Kröll.

 

Ein Steinbockmarsch mit Abstand
Nach Wochen der Unsicherheit und des Wartens, erhielten Mitte Juni die Veranstalter endlich das offizielle „GO“ und wurden für ihre Hartnäckigkeit und Geduld belohnt. Um den besonderen Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen, wurde ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept geschnürt, welches das Wohl der Läufer und Zuschauer in den Mittelpunkt rückt und dabei dennoch die Atmosphäre eines Sportevents, sowie dem dazu gehörigen Rahmenprogramm, zulässt. Zudem wurde die maximal zulässige Teilnehmerzahl seitens der Veranstalter auf 750 Personen beschränkt.

Auf dem Laufenden bleiben
Besonders in Zeiten wie diesen ist es wichtig aktuell informiert zu sein. Die Veranstalter sind sich ihrer Verantwortung bewusst und werden daher alle Updates umgehend über ihre Website www.zillertaler-steinbockmarsch.com und die Social Media Kanäle (facebook.com/steinbockmarsch und Instagram) kommunizieren.


Einzeldownloads