Ehrenzeichen für Kristina Sprenger!

Aktualisiert am 01.05.2018

Als TV-Ermittlerin Karin Kofler gab die Innsbruckerin Kristina Sprenger am 18. März 2014 nach 13 spannenden Jahren Ihre Dienstmarke in der ORF-Krimi-Reihe „SOKO Kitzbühel“ ab.

Als TV-Ermittlerin Karin Kofler gab die Innsbruckerin Kristina Sprenger am 18. März 2014 nach 13 spannenden Jahren Ihre Dienstmarke in der ORF-Krimi-Reihe „Soko Kitzbühel“ ab. Kristina Sprenger blickt auf eine erfolgreiche Zeit als längst „dienenste“ österreichische Kommissarin zurück:  Nach 177 Episoden und mehr als 8.000 Sendeminuten kann Sie stolz von sich behaupten alle Fälle gelöst zu haben.
Kristina selbst sagt über Ihre Ära in Kitzbühel „ Es war eine super Zeit – ich wurde von Anfang an Herzlich willkommen geheißen“!
Kitzbühel Tourismus und die Stadtgemeinde Kitzbühel überreichten Kristina Sprenger am 17. April 2014 im Rahmen eines feierlichen Abendessens im Hotel Zur Tenne das Goldene Ehrenzeichen. Signe Reisch, Präsidentin von Kitzbühel Tourismus und Bürgermeister Dr. Klaus Winkler bedanken sich mit sehr persönlichen Worten für die schauspielerischen Leistungen mit denen Kristina Sprenger Kitzbühel vor einem Millionenpublikum vertreten hat. Zurecht darf sich Kristina Sprenger als Botschafterin der Stadt Kitzbühel bezeichnen.
Kitzbühel sagt Danke Kristina!

Einzeldownloads