Unvergessliche Winterzaubertage im urigen Bergdorf

Aktualisiert am 08.11.2021

Das Alpbachtal besticht durch seine herrliche Bergkulisse und fabelhafte Küche. Ob beim Winterwandern, auf zwei Skiern, mit der Rodel oder auf Schneetellern: Hier genießt man die Auszeit in den Bergen.

Auf einer Winterwanderung entdeckt man urige Bauernhöfe wie den Pechhof am Oberen Höhenweg Alpbach. © Alpbachtal Tourismus

Das Alpbachtal ist anders. Das zeigt sich auch im einzigartigen Holzbaustil, in dem sich das Bergdorf Alpbach präsentiert. Statt überdimensionaler Hotelbauten findet man auf 1.000 m Seehöhe noch authentische Holzhäuser, gemütliche Hütten und urige Stuben. Die Spuren von Tradition und regionalen Kochkünsten zeichnen sich hier noch etwas deutlicher ab als anderswo. Dennoch verzichten Gäste nicht auf den modernen Komfort. Zahlreiche Spitzen-Hotels mit individuellem Verwöhn-Programm laden zum winterlichen Genuss auf hohem Niveau ein. Das familienfreundliche Skigebiet „Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau“ zählt zu den Größten Tirols und besticht durch variantenreiche Pisten und urige Hütten. Am 3. Dezember startet das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau die Wintersaiton 2021/2022.

Blick vom Ortsteil Bischofen auf das Winterdorf Alpbach © Alpbachtal Tourismus

Abseits der Skipisten zieht man seine eigenen Spuren durch die Winterlandschaft. Das Alpbachtal ist bekannt für seine eindrucksvollen Winterwanderwege in traumhafter alpenländischer Kulisse. Originelle Bauernhöfe und Hütten mit bewegter Geschichte und regionalen Köstlichkeiten laden zum Verweilen ein. Heimische Bergführer begleiten auf den Winterwanderungen und führen zu den schönsten Orten des Alpbachtals. Beliebt sind auch die romantischen Fackelwanderungen durch die abendliche Berglandschaft. Ob geführt oder auf eigene Faust: Die Seitentäler „Luegergraben“ sowie der „Greitergraben“ führen in verwunschen abgelegene Bergregionen, wo sich kein Skifahrer hin verirrt. Perfekte Orte für Winterwanderer, Rodler und Langläufer.

Kerzenschein in der Stube. Foto: Alpbachtal Tourismus © Alpbachtal Tourismus

Ein winterliches Paradies für kleine und große Gäste ist der Reither Kogel. Der Berg ist für seine ausgezeichneten Nachskipisten, den herrlichen Panoramaweg und tolle Rodelstrecken bekannt. Mit der Alpbachtal Card, sind alle geführten Winterwanderungen sowie die Regiobusse und Skibusse innerhalb der Region inkludiert. So hat auch das Auto mal eine Auszeit in den Bergen verdient.

Einzeldownloads