Urlaubsglück im Stubaital: Auch im Sommer die richtige Adresse

Aktualisiert am 04.05.2022

Naturgenuss und sportliche Vielfalt in den Stubaier Alpen

Im Sonnenschein bei warmen Temperaturen die frische Bergluft genießen – das ist einer der Glücksmomente, nach denen man sich im Sommerurlaub in den Alpen sehnt. Und genau das findet man im Stubaital nahe der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Nicht nur im Winter ist das Gletschertal Stubai mit seinen vier Erholungsgebieten die richtige Adresse für alle aktiven Naturliebhaber:innen. Der Stubaier Gletscher, die Schlick 2000, die Elferbahnen Neustift, die Serlesbahnen Mieders sowie das Tal selbst lassen den Sommer dank vielfältiger Wanderrouten, spannender Ausflugsziele und zahlreicher Besonderheiten zu einem echten Highlight werden.

Für Wanderbegeisterte ist das Stubaital ein wahres Paradies: Verschiedenste Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden führen durch die zahlreichen Highlights der faszinierenden Bergwelt. Ob unten im Tal oder hoch oben umgeben vom beeindruckenden Panorama im alpinen Gelände, auf traumhaften Wandertouren, erlebnisreichen Familienwegen oder herausfordernden Routen – dank der Vielfältigkeit des Stubaitals wird hier jede:r fündig.

Andre Schoenherr_Gipfelplattform TOP OF TYROL_StubaierGletscher (2)
Gipfelplattform TOP OF TYROL am Stubaier Gletscher © Andre Schönherr

Abenteuer Gletscher auf 3.000 Metern

Der Stubaier Gletscher bietet nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer zahlreiche abenteuerliche Erlebnisse für Groß und Klein. Die moderne 3S Eisgratbahn bringt Familien, Wandernde, Bergsteiger:innen und Ausflügler:innen in die Stubaier Gletscherwelt auf 2.900 Meter. Dort eröffnet sich ihnen ein hochalpines Erlebnis, das von einfachen Höhenwanderungen bis hin zu anspruchsvollen Gipfel- und Gletschertouren reicht. So geht es am Gletschersteig von der Mittelstation Fernau vorbei an Moränen und dem bunten Moor, dem schillernden Speichersee Fernau und der faszinierenden Eisgrotte zur Bergstation Eisgrat.

Den höchsten Punkt des Gletschers erleben Urlauber:innen auf der Gipfelplattform
TOP OF TYROL (3.210 Meter), die einen faszinierenden 360-Grad-Panoramablick bietet. In diesem einzigartigen Ambiente findet am 17. Juli das Gletscher Yoga statt. Hier sind inmitten der Gletscherwelt, kombiniert mit der Ruhe und Kraft der Berge, besondere Yoga-Erlebnisse garantiert.

Für das leibliche Wohl und eine verdiente Stärkung beim Abenteuerprogramm stehen das Restaurant Eisgrat mit Barbecue und Tiroler Küche aus regionalen Produkten sowie die
Dresdner Hütte bereit.

TVBStubaiTirol_AndreSchoenherr_StubaiBaumhausweg (1)
Spektakuläre Baumhäuser am Baumhausweg Stubai im Wanderzentrum Schlick 2000 in Fulpmes. © TVB Stubai Tirol/Andre Schonherr

Familienspaß in der Schlick 2000

Auch etwas tiefer gelegen wartet im Stubai Spaß und Abwechslung für die ganze Familie: Dank zahlreicher Routen aller Schwierigkeitsgrade ist das Hochtal Schlick 2000 ein Wander-Eldorado für Groß und Klein. Los geht es an der Bergstation Kreuzjoch, von wo aus sich Urlauber:innen auf dem familienfreundlichen Naturlehrweg auf eine interaktive Reise durch die Natur begeben. Von der Schlickeralm geht es anschließend über die Abendweide zum Panoramasee und danach den Scheibenweg bergab. Der Routenname verrät dabei seine Besonderheit, die nicht nur Kinder lockt: Besucher:innen können eine Holzscheibe in eine am Wegrand verlaufende Rinne einsetzen und ihr beim Hinunterrollen nachlaufen. Den krönenden Abschluss eines aufregenden Wandertages bildet der Baumhausweg. In sieben verschiedenen Baumhäusern entlang des Weges verbergen sich mit einer Seilrutsche, einer Hängebrücke und einer Schatzsuche zahlreiche Highlights für Kinder. Und wem das noch nicht reicht, der kann sich im August auf etwas ganz Besonderes freuen: eine Sonnenaufgangsfahrt. Jeden Samstag bringt die Bergbahn Frühaufsteher:innen auf über 2.000 Meter, von wo aus sie ein faszinierendes Naturschauspiel aus Sonnenaufgang und einem Rundumblick über die Bergwelt genießen können. Für das gewisse „Mehr“ an Genuss sorgt außerdem das kleine Frühstück im Panorama Restaurant Kreuzjoch, der Yoga-Sonnengruß auf der Terrasse des Restaurants oder ein Sonnenaufgangs-Tandemflug, der gebucht werden kann.

TVBStubaiTirol_AndreSchoenherr_Family (9)
Die größte begehbare Sonnenuhr der Alpen steht am Elfer in Neustift im Stubaital. © TVB Stubai Tirol/Andre Schoenherr

Erlebniswandern mit den Elferbahnen Neustift

Wer nach dem Sonnenauf- auch einen Sonnenuntergang in den Bergen erleben will, ist bei den Elferbahnen genau richtig. Hier bietet sich im Sommer einmal pro Woche die Gelegenheit, Teil einer Sonnenuntergangsfahrt zu sein und so die Abenddämmerung im Stubaital auf eine besondere Weise mitzuerleben. Am Tag wartet am Elfer, dem „Sportberg“ des Stubaitals, dagegen Action pur für alle Sportbegeisterten: Paragliding-, Bike- sowie Klettermöglichkeiten, aber auch beeindruckende Wanderungen rund um das Steinmassiv der Elfertürme sorgen für eine reizvolle Abwechslung. Für alle wissbegierigen Naturforscher:innen gibt die knapp sieben Kilometer lange Kombination der Geh-Zeiten-Wege mit seinen drei unterschiedlichen Themengebieten interessante Phänomene preis.Die Besucher:innen des Sonnenzeit-, Blütenzeit- sowie Steinzeit-Weges lernen auf ihrer Wanderung Spannendes und Wissenswertes über die Zeiteinheiten, den Kreislauf der alpinen Fauna sowie über die Veränderungen und das Altern der Bergwelt. Ausgangspunkt für diese Wanderungen ist die größte begehbare Sonnenuhr des Alpenraums, die am Elfer thront.

TVBStubaiTirol_Andre Schoenherr_Serlesbahnen Mieders_Family (5)
Bei den Serlesbahnen in Mieders ist der Serlespark mit dem Serlesseen ein besonderes Highlight. © TVB Stubai Tirol/Andre Schoenherr

Wandererlebnis am Fuße der Serles

Eine Erlebnis- und Erholungswelt für die ganze Familie bieten die Serlesbahnen in Mieders. Am Fuße der Serles, dem Hochaltar Tirols, kommen sowohl Wander- und Outdoorfans als auch Familien und Erholungssuchende voll auf ihre Kosten. Das weitläufige Wegenetz führt durch die traumhafte Natur. An der Bergstation befindet sich mit dem Serlespark der perfekte Ort für einen aktiven Tag mit der ganzen Familie. Spielen und staunen am Wildwasserlauf, eine Fahrt auf dem Floß oder die Aussicht und Ruhe an den glasklaren Seen genießen: Hier findet jeder sein perfektes Bergerlebnis. Auf dem Weg zum Kloster Maria Waldrast bieten zudem die Aussichtsplattformen Koppeneck, Karwendelblick und Serlesblick einzigartige Ausblicke auf die umliegende Tiroler Bergwelt. Wer die Landschaft nicht zu Fuß erkunden möchte, steigt direkt am Serlespark in den Serleszug ein. Dieser bringt Besucher:innen mehrmals täglich zum Kloster Maria Waldrast und wieder zurück. Um den Tag abzurunden, sausen Urlauber:innen auf der knapp über drei Kilometer langen Sommerrodelbahn ins Tal. Doch damit nicht genug: Das Sommerangebot wird mit der Sommerwandernacht am 26. Juli noch weiter vergrößert.

HeinzZak_GRAWA_OBSERVATORIUM
Das Grawa Observatorium am Grawa Wasserfall im Stubaital dient der Erholung. © TVB Stubai Tirol/Heinz Zak

Einzigartiges Naturschauspiel im Tal

Die Faszination Stubai ist nicht nur hoch oben in den Bergen zu spüren. Auch das Tal hat einiges zu bieten: Mit dem WildeWasserWeg lernen die Besucher:innen ein echtes Naturjuwel kennen. Auf drei Etappen können einzigartige alpine Schauplätze und die unterschiedlichen Erscheinungsformen des Wassers erlebt werden. So führt die Wanderung unter anderem entlang des Grawa Wasserfalls und durch die spektakuläre Schlucht Ruetz Katarakt. Diese besonderen Orte können auch als Teil der Sommerwandernächte am WildeWasserWeg besichtigt werden.

Ein Service, der das Urlaubsglück im Stubaital komplettiert, ist die Stubai Super Card, die unter anderem freie Fahrten mit den Bussen und Bergbahnen beinhaltet. Kinder unter zehn Jahren können drei der vier Bergbahnen in Begleitung eines zahlenden Elternteils gratis nutzen.