Zurück in den Schnee im Stubaital

Aktualisiert am 16.12.2021

Im Stubaital in Tirol ist alles angerichtet für einen Neustart in den Winter

Gute Nachrichten für Wintersportfans: Seit Sonntag, den 12. Dezember ist es endlich wieder soweit – das Stubaital steht erneut für einzigartige Winterurlaube zur Verfügung. Die hervorragende Schneelage ermöglicht Genuss-Skilauf in vier Skigebieten, rasante Abfahrten auf Naturrodelbahnen, Langlauf-Vergnügen auf kostenlos nutzbaren Loipen und ausgedehnte Winterwanderungen durch eine romantische, verschneite Gebirgswelt. Die Weitläufigkeit des Tals sowie die fürsorgliche Betreuung der Stubaier Gastgeber:innen sorgen für einen sicheren und unbeschwerten Aufenthalt.

Stubaier Gletscher-Pano_Platz genug2 -c- Andre Schoenherr
Auf den abwechslungsreichen Abfahrten des Stubaier Gletschers lässt sich die schier unendliche Weite ganz besonders genießen. © Andre Schoenherr

Seit Mitte Dezember dürfen Gastgeber:innen in Tirol ihre Freizeiteinrichtungen, Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe erneut für Gäste öffnen. Unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsvorschriften ist so gut wie alles wieder möglich. Unterkünfte zur Übernachtung dürfen gebucht werden, in Restaurants und Hütten darf gegessen und getrunken werden und in den Skigebieten sind die Tore für den Wintersport geöffnet. Insbesondere im Stubaital, der Destination nahe Innsbruck, die durch ihre Weitläufigkeit und dem Gefühl von Freiheit besticht, erleben Gäste einen sorgenfreien Winterurlaub. Getreu dem Motto „Platz genug. Für dich und mich.“ erwartet sie ein facettenreiches und weitläufiges Wintersportparadies, das keine Wünsche offenlässt.

Skiing_Schlick2000 -c- Schlick2000 Andre Schoenherr (7)
Herrliche Schneeverhältnisse findet man bereits jetzt in der Schlick 2000. © Schlick 2000/Andre Schönherr

Zwei weitere Skigebiete öffnen

Während der Stubaier Gletscher und das Skizentrum Schlick 2000 schon seit einigen Wochen zeigen, was es heißt, den Naturschnee in vollen Zügen zu genießen, starten nun auch die Elferbahnen in Neustift und die Serlesbahnen in Mieders in die Wintersaison. Los geht es kommendes Wochenende, am 18. Dezember. Jedes der vier Stubaier Skigebiete hat seine eigenen Vorzüge, sodass wirklich für jeden etwas dabei ist. Dank der Schneelage und den guten Vorbereitungen kann die Winterlandschaft im Stubaital auf perfekt präparierten Pisten, bei rasanten Rodelbahnabfahrten sowie auf zahlreichen Winterwanderwegen und Langlaufloipen entdeckt werden.

TVBStubaiTirol_AndreSchoenherr_Crosscountry_10
Die hervorragende Schneelage ermöglicht Langlauf-Vergnügen auf kostenlos nutzbaren Loipen. © TVB Stubai Tirol/Andre Schoenherr

Vier Skigebiete – ein vielseitiges Winterprogramm

Auf den abwechslungsreichen Abfahrten des Stubaier Gletschers, der nur 45 Autominuten von Innsbruck entfernt liegt, lässt sich die schier unendliche Weite ganz besonders genießen. Das Skizentrum Schlick 2000 lädt dagegen zu gemütlichen Skitagen mit Einkehr in urige Hütten ein und ermöglicht eine Abfahrt bis ins Dorf. Wer besonders gerne Schlitten fährt, ist auf den Rodelbahnen des Elfers bei Tag und Nacht genau richtig und auch die Serlesbahnen in Mieders überzeugen als eines der beliebtesten Naherholungsgebiete nahe Innsbruck mit dem idealen Pisten-, Rodel- und Winterwandererlebnis. Neben den vielen sportlichen Aktivitäten bietet das weitläufige Tal außerdem viel Zeit zum Abschalten und jede Menge Platz, um das Naturerlebnis in den Tiroler Bergen ganz individuell genießen zu können.

Einzeldownloads