Einzigartige Ausflugsziele in Tirol von A bis Z

Die weltgrößte Freiorgel, eine der längsten Fußgänger-Hängebrücken der Welt, die ältesten Almen Österreichs, das größte Maskenarchiv des Alpenraums und eines der letzten Riesenrundgemälde weltweit: Wer Tirol besucht, entdeckt nicht nur eine faszinierende Bergwelt, sondern auch einzigartige Ausflugsziele. Wir bringen eine Auswahl von 26 aus mehr als 200 Ausflugszielen, die Besucher auf www.tirol.at/ausflugsziele finden.

Eines der weltweit letzten erhaltenen Riesenrundgemälde ist am Bergisel ausgestellt.
Eines der weltweit letzten erhaltenen Riesenrundgemälde ist am Bergisel ausgestellt. ©Tirol Werbung / Aichner Bernhard

Alpenzoo in Innsbruck
Kein anderer Zoo weltweit beherbergt mehr Wildtiere aus den Alpen. Seit über 50 Jahren gibt der Alpenzoo  am Fuß der Innsbrucker Nordkette einen Einblick in die Artenvielfalt der Bergwelt.

Bergisel Schanze Innsbruck
Die weltweit wohl einzige Skisprungschanze mitten in einer Stadt. Jedes Jahr Anfang Jänner, wenn die Vierschanzentournee Station in Innsbruck macht, heben hier die weltbesten Skispringer ab.

Café 3.440 am Pitztaler Gletscher
In Österreichs höchstgelegenem Café befinden sich Besucher fast auf Augenhöhe mit der Wildspitze, dem höchsten Berg Nordtirols.

Dampf-Zahnradbahn zum Achensee
Die älteste, ausschließlich mit Dampf betriebene Zahnradbahn Europas bringt Fahrgäste hinauf zum Achensee, dem größten Gewässer Tirols.

Erlebniswelt Kugelwald am Glungezer
Die weltweit größte Holzkugelbahn liegt auf 1.560 Metern Seehöhe am Glungezer. Ausgangspunkt der etwa 200 Meter langen Bahn ist das Baumhaus, ein romantischer Pfahlbau inmitten des 7.000 Quadratmeter großen Spielareals für Kinder.

Freiorgel in Kufstein
Auf der Festung Kufstein befindet sich die größte Freiorgel der Welt. Durch 4.948 Pfeifen strömt die Luft in der sogenannten „Heldenorgel“.

Glockengießerei Grassmayr
Seit mehr als 400 Jahren gießt der älteste Familienbetrieb Österreichs Kirchenglocken für verschiedenste Glaubensrichtungen in mehr als 100 Ländern weltweit. Er hat heute seinen Sitz im Innsbrucker Stadtteil Wilten.

Hängebrücke „Highline 179“ in Reutte
406 Meter misst die laut Guinness Buch der Rekorde längste Fußgängerbrücke der Welt im tibetischen Stil. Sie verbindet die Burgruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia.

Innsbrucks Wahrzeichen, das Goldene Dachl
Es ist ein weltweit einzigartiges Bauwerk und das einstige Zentrum Europas. Die 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln des Goldenen Dachls erinnern heute noch an die Hochzeit von Kaiser Maximilian I. (1459-1519) mit Bianca Maria Sforza von Mailand.

Jagdhausalmen in Osttirol
Seit dem Jahr 1212 verstecken sich im Osttiroler Arvental, heute Teil des Nationalpark Hohe Tauern, auf 2.009 Metern Seehöhe die ältesten Almen Österreichs. Die Jagdhausalmen umfassen insgesamt 15 Steinhäuser und dienen heute als Ställe, Vorratslager und Behausungen der Senner.

Kristallwelten in Wattens
Im Frühling 2015 öffnet Tirols meistbesuchte Sehenswürdigkeit „Swarovski Kristallwelten“ nach einem Umbau wieder seine Türen. Auf 7,5 Hektar entsteht eine Parklandschaft mit einmaligen Kunstinstallationen und neuen Bauten.

Latschenöl-Brennerei Mack
Seit über 150 Jahren verarbeitet die weltweit älteste Latschenölbrennerei im Tiroler Pillerseetal Latschenkiefern, Edeltannen und Arnika zu hochwertigen Naturmitteln, Schönheits- und Fitnesspräparaten.

Mittelalterliches Silberbergwerk in Schwaz
Schwaz war um das Jahr 1500 die größte Bergbaumetropole der Welt. Zu seiner Blütezeit haben die Knappen im Silberbergwerk Schwaz bis zu 85 Prozent des weltweit gehandelten Silbers abgebaut.

Nassereither Fasnachtshaus
Das größte Maskenarchiv des Alpenraums befindet sich im Nassereither Fasnachtsmuseum. Das Nassereither Schellerlaufen zählt zu den bedeutendsten Fasnachten Tirols und wurde 2012 von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe erklärt.

Obernberger See
Aufgrund seiner Schönheit wurde der Obernberger See bereits im Jahr 1935 zum Naturdenkmal erklärt. Er liegt auf 1.590 Metern Seehöhe und besteht eigentlich aus zwei durch einen prähistorischen Bergsturz vom Tribulaun getrennten Seen, die bei hohem Wasserstand miteinander verschmelzen.

Pillerseetaler Wahrzeichen: Jakobskreuz
Exakt 29,6 Meter hoch erhebt sich das größte begehbare Gipfelkreuz der Welt auf der Buchensteinwand im Pillerseetal seit 2014. Es zieht Jakobsweg-Pilger, Ausstellungen, Seminare und Touristen an.

Quelle als Heilmittel: Aigner Badl
Ein altes Holzhaus beherbergt das einzige noch erhaltene Bauernbad Osttirols. Die anerkannte Heilquelle Aigner Badl im Osttiroler Dorf Abfaltersbach enthält Calcium-Sulfat-Mineralwasser. Ein Bad darin soll Gelenkschmerzen, Rheuma sowie Ischiasschmerzen lindern und Wundheilung fördern.

Riesenrundgemälde im Tirol Panorama und Kaiserjägermuseum
Es ist eines der weltweit letzten erhaltenen Riesenrundgemälde und direkt am Ort des Geschehens ausgestellt: Auf 1.000 Quadratmetern Fläche zeigt die Panoramadarstellung das historische Drama der dritten Schlacht am Bergisel während der Tiroler Freiheitskämpfe.

Schwarz-Mander-Kirche / Hofkirche
Das bedeutendste Kaisergrab Europas befindet sich in der Innsbrucker Hofkirche. 28 überlebensgroße Bronzestandbilder flankieren das Hochgrab. Von diesen Figuren stammt auch die umgangssprachliche Bezeichnung „Schwarz-Mander-Kirche“.

Timmelsjoch Hochalpenstraße
Österreichs höchstgelegener Straßenübergang führt über das 2.509 Meter hoch gelegene Timmelsjoch vom Tiroler Ötztal hinüber ins Südtiroler Passeiertal. An mehreren Haltepunkten informieren Architektur-Skulpturen über Natur, Geschichte, Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft der Region.

Umbalfälle Osttirol
1976 eröffnete in Prägraten in den Hohen Tauern der erste Wasserschaupfad Europas. Inzwischen zählt er jährlich 50.000 Besucher. Das Umbaltal im Nationalpark Hohe Tauern ist der Ursprung der Isel, dem letzten frei fließenden Gletscherfluss der Alpen. Die Umbalfälle sind seit 1991 Naturdenkmal des Landes Tirol.

Villgrater Natur Haus
Seit 1991 ist der ehemalige Bergbauernhof ein Vorzeigebeispiel für nachhaltiges Wirtschaften: Die Bergschafe von Josef Schett leben ganzjährig im Freien auf etwa 2.000 Metern. Sie liefern Lammfleisch, Milch, Wolle für Decken, Kissen, Dämmstoffe und zahlreiche weitere Produkte.

Wolfsklamm
Durch die Wolfsklamm führt ein Pilgerweg hinauf zum Kloster St. Georgenberg, einem Wallfahrtsort mit einer über 1000 jährigen Geschichte. Die Wanderung über Stege, Brücken und 354 Stufen entlang tosender Wasserfälle hinauf zum Wallfahrtsort ist ein unvergessliches Naturerlebnis.

X-Trees Waldseilgarten in Serfaus
Beinahe so groß wie eineinhalb Fußballfelder ist der Waldseilgarten X-Trees in Serfaus. Auf neun Parcours in bis zu 14 Meter Höhe erproben Kinder und Erwachsene ihr Geschick auf Seilen und Brettern – selbstverständlich gesichert.

Yaks im Wildpark Aurach
Der Name Yak entstammt der tibetischen Sprache, bezieht sich auf die typischen Grunzlaute dieser Tiere und bedeutet übersetzt „Grunzochse“. Vorwiegend im tibetischen Hochland beheimatet, leben einige dieser exotischen Tiere auch in Tirol, genauer gesagt im Wildpark Aurach.

Zirbenpark am Hochzeiger
Ein dichter Zirbenwald schützt das Dorf Jerzens im Pitztal schon seit Jahrhunderten vor Naturgewalten. Da ist es naheliegend, dass am Hochzeiger bei Jerzens im Sommer 2015 der „ZirbenPark“ eröffnet. Dieser Erlebnispark soll vor allem Kinder für die Natur im Pitztal begeistern.

Weitere Ausflugsziele finden Interessierte auf www.tirol.at/ausflugsziele und in der Tirol Reiseführer App für Smartphones: www.tirol.at/apps

7.333 Zeichen, MG

Bilder zur Presseinformation

  • Eines der weltweit letzten erhaltenen Riesenrundgemälde ist am Bergisel ausgestellt.

  • Luchse im Alpenzoo Innsbruck.

  • Die weltweit wohl einzige Skisprungschanze mitten in einer Stadt.

  • Österreichs höchstgelegenes Café in 3.440 Metern Seehöhe am Pitztaler Gletscher.

  • Die älteste, ausschließlich mit Dampf betriebene Zahnradbahn Europas.

  • Die weltweit größte Holzkugelbahn liegt auf 1.560 Metern Seehöhe am Glungezer.

  • Auf der Festung Kufstein befindet sich die größte Freiorgel der Welt.

  • Seit mehr als 400 Jahren gießt der älteste Familienbetrieb Österreichs Kirchenglocken.

  • Die Fußgängerhängebrücke highline179 verbindet die Burgruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia.

  • Die 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln des Goldenen Dachls erinnern an die Hochzeit von Kaiser Maximilian I.

  • Im Osttiroler Arvental liegen die ältesten Almen Österreichs.

  • Im Frühling 2015 öffnet Tirols meistbesuchte Sehenswürdigkeit „Swarovski Kristallwelten“ wieder.

  • Schwaz war um das Jahr 1500 die größte Bergbaumetropole der Welt.

  • Das größte Maskenarchiv des Alpenraums befindet sich im Nassereither Fasnachtsmuseum.

  • Aufgrund seiner Schönheit wurde der Obernberger See bereits im Jahr 1935 zum Naturdenkmal erklärt.

  • Jakobskreuz: Das weltgrößte Gipfelkreuz steht auf der Buchensteinwand im Pillerseetal.

  • Ein altes Holzhaus beherbergt das einzige noch erhaltene Bauernbad Osttirols.

  • In der "Schwarz-Mander-Kirche" (Hofkirche) in Innsbruck befindet sich das bedeutendste Kaisergrab Europas.

  • Österreichs höchstgelegener Straßenübergang führt über das 2.509 Meter hoch gelegene Timmelsjoch.

  • 1976 eröffnete in Prägraten in den Hohen Tauern der erste Wasserschaupfad Europas.

  • Vorzeigebeispiel für nachhaltiges Wirtschaften: Das Villgrater Natur Haus in Osttirol.

  • Wolfsklamm bei Stans.

  • "xTrees" - Waldseilpark in der Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis.