Nordtirols höchster Berg ruft: Wildspitze Pitztal

Die Wildspitze (3774 Meter) ist auch im Sommer von ewigem Eis und Schneefeldern umgeben. Als höchster Berg Nordtirols übt sie eine magische Anziehungskraft auf ambitionierte Berggeher aus. Wer den Gipfel an einem Tag bezwingen will, kommt ins Pitztal und fährt mit dem Gletscherexpress zum Pitztaler Gletscher auf 2840 Meter. Von hier aus dauert die Tour sieben bis acht Stunden. Ab 7. Juli gibt es immer freitags um 7 Uhr eine frühe Sonderfahrt. Letzte Talfahrt ist um 16.20 Uhr – also bleibt genügend Zeit, auch für entspannte Gipfelfotos. Das Ticket kostet 21 Euro. Für den Guide, der das Abenteuer im hochalpinen Raum zur sicheren Sache macht, fallen 100 Euro pro Person an. Über ihr fixes Wochenprogramm hinaus bietet die Pitztaler Bergführervereinigung eine große Auswahl an Herausforderungen, die individuell buchbar sind.

„Die Wildspitz-Tour gehört zu unseren Klassikern“, sagt Alfi Dworak von der Pitztaler Bergführervereinigung. Und weist darauf hin, dass eine gute Kondition Grundvoraussetzung ist: „Je höher wir kommen, desto dünner die Luft. Auch bei langsamem Gehen stellt sich irgendwann der Jogging-Puls ein.“ Technisch hingegen ist die Wildspitze im mittelschweren Bereich angesiedelt. Viele Passagen werden in der Seilschaft gegangen, je nach Gletscherbeschaffenheit kommen Steigeisen zum Einsatz. „Aber man muss kein Kletterer sein – für Bergwanderer mit Erfahrung im hochalpinen Gelände ist die Wildspitze gut zu schaffen“, sagt der Experte.

Weniger anspruchsvoll, aber wegen der faszinierenden Aussicht auf die umliegende Bergwelt ein absolutes Highlight, ist die leichte Gletschertour hinauf zum Linken Fernerkogel, der 3278 Meter in den Himmel ragt (90 Euro). Oder wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem Erlebnistag im Eis mit Abseilen, Spaltenbergung und Eisklettern (90 Euro)? Klettersteig-Schnupperkurs (60 Euro), Flying Fox-Nachmittag (65 Euro) oder Tour zur Braunschweiger Hütte (75 Euro) komplettieren das abwechslungsreiche Wochenprogramm.

Individuelle Touren, auch mit Hüttenübernachtungen, können jederzeit gebucht werden. Zu ausgewählten Terminen stehen zudem diverse Highlights im Kalender. Etwa die Wildspitzumrundung mit vier Übernachtungen (25. bis 29. Juni, 2. bis 6. Juli und 4. bis 8. September) oder der Grundkurs Eis (5. bis 10 Juli, 28. Juli bis 2. August und 30. August bis 3. September). Kosten: je 430 Euro, ab vier Personen. Anmeldung und weitere Infos: www.bergfuehrervereinigung-pitztal.com, +43 (0)5413 203 66.

Übrigens: Wer nicht ganz so sportlich unterwegs ist, kann die frühen Sonderfahrten am Pitztaler Gletscher für ein ganz besonderes Genuss-Erlebnis nutzen. Mit dem Gletscherexpress hinauf, dann in die Wildspitzbahn umsteigen und im Café 3.440 Platz nehmen. Hier ist das das höchste Frühstück Österreichs mit Latte Macchiato, Sekt, Rührei, Müsli angerichtet – mit überwältigendem Ausblick auf die Gipfelwelt, die gerade erwacht. Das Arrangement kostet 49 Euro pro Person und ist freitags von 7. Juli bis 22. September buchbar. Anmeldungen unter pitztal@tirolgletscher.com.

Auf dem Weg zur Wildspitze: frühe Sonderfahrten mit dem Gletscherexpress erleichtern den Aufstieg.
Auf dem Weg zur Wildspitze: frühe Sonderfahrten mit dem Gletscherexpress erleichtern den Aufstieg. ©TVB Pitztal / RomanTyulyakov
Nordtirols höchster Berg: Die Wildspitze im Pitztal auf 3.774m
Nordtirols höchster Berg: Die Wildspitze im Pitztal auf 3.774m ©TVB Pitztal / RomanTyulyakov
Gletscherspaltenhopping am Dach Tirols am Fuße der Wildspitze
Gletscherspaltenhopping am Dach Tirols am Fuße der Wildspitze ©TVB Pitztal

Über das Pitztal:
Das Pitztal gilt als eines der schönsten und wildesten Seitentäler der Ostalpen. Es liegt zwischen Ötztal und Kaunertal und besticht durch familiäre Atmosphäre ebenso wie durch die Abgeschiedenheit seiner Bergwelt. In den vier Gemeinden Arzl, Wenns, Jerzens und St. Leonhard leben insgesamt 7400 Einwohner.

www.pitztal.com

Bilder zur Presseinformation

  • Auf dem Weg zur Wildspitze: frühe Sonderfahrten mit dem Gletscherexpress erleichtern den Aufstieg.

  • Nordtirols höchster Berg: Die Wildspitze im Pitztal auf 3.774m

  • Gletscherspaltenhopping am Dach Tirols am Fuße der Wildspitze