Alpines Tourfinale beim „Snow Volleyball“

Auf ein energiegeladenes Frühjahr 2019 dürfen sich Urlaubsgäste im Skigebiet von St. Anton am Arlberg/Österreich freuen. Bei sonnigen Pistenverhältnissen locken Top-Events mit Musik und Spitzensport ins Tiroler Alpendorf.

„Snow Volleyball European Tour“ in St. Anton am Arlberg
„Snow Volleyball European Tour“ in St. Anton am Arlberg ©TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Thomas Leskoschek

Auf ein energiegeladenes Frühjahr 2019 dürfen sich Urlaubsgäste im Skigebiet von St. Anton am Arlberg/Österreich freuen. Bei sonnigen Pistenverhältnissen locken Top-Events mit Musik und Spitzensport ins Tiroler Alpendorf. So steigt an der Bergstation Rendl von 12. bis 14. April das Finale der „Snow Volleyball European Tour“. Bereits zum fünften Mal feuern hunderte Zuschauer die internationale Volleyball-Elite in St. Anton beim Baggern, Pritschen und Schmettern auf ungewohntem Terrain an. Denn das Spielfeld am Rendl Beach (2.030 Meter) ist nicht wie üblich sandig und warm, sondern frostig – was die je 16 Damen- und Herrenteams beim Kampf um den Gesamtsieg nicht von sportlichen Höchstleistungen abhält. Palmen, Whirlpools sowie Cheerleader sorgen auch bei Fans für Strandgefühle. Der Eintritt ist frei. Die Pisten und Bergbahnen im Skigebiet von St. Anton am Arlberg sind bis einschließlich 28. April 2019 geöffnet.

Weitere Auskünfte im Informationsbüro St. Anton am Arlberg
unter +43 5446 2269-0 oder www.stantonamarlberg.com

Bildmaterial sowie Pressemitteilungen: www.stantonamarlberg.com, Rubrik „Presse“

St. Anton am Arlberg gilt als einer der renommiertesten Wintersportorte weltweit. Pisten- und Freeridefans aus mehr als 50 Nationen besuchen jedes Jahr das Bergdorf und sein Skigebiet mit insgesamt 305 Kilometer markierten Abfahrten, 200 Kilometer freiem Gelände sowie 88 Liften und Bahnen. Die Arlberg-Arena erstreckt sich von St. Anton in Tirol über Lech und Zürs bis nach Warth und Schröcken in Vorarlberg. Langlaufen, Rodeln oder eine Tour auf Tirols einzigem Winterklettersteig stehen ebenso für St. Anton am Arlberg wie Events mit Kult-Charakter, internationale Weltcup-Rennen oder die mehrfach ausgezeichnete Tiroler Küche. Die „Wiege des alpinen Skilaufs“ ist zudem Gründungsmitglied von „Best of the Alps“, dem Qualitätsverbund der zwölf Top-Alpendestinationen.