Berg.Welten 2004: Auszeichnung für Artikel über Ischgl

Auf der Idalpe hoch ober Ischgl fand Freitagabend die Preisverleihung von Berg.Welten 2004 statt. Ausgesprochen passend, wurde doch Timm Klotzeks Artikel über „Das Millionendorf“ mit dem Reisejournalismuspreis der Tirol Werbung ausgezeichnet.

Als „subtilen, hervorragend recherchierten und durchaus kritischen Beitrag, der sich aber jedem vordergründigen Tourismuspessimismus entzieht“, lobte Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, den Siegerbeitrag, als er Timm Klotzek die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung überreichte. Und auch die Ischgler, die zur abendlichen Feier im Restaurant Idalpe zahlreich erschienen waren, zeigten sich zufrieden mit der Berichterstattung des 32-jährigen Journalisten, der als Redaktionsleiter des Magazins NEON in München arbeitet. Allen voran Alfons Parth, Obmann des Tourismusverbandes Ischgl, der die kulinarische Lesereise auf über 2.000 Höhenmetern mit seinem Team ausgerichtet hatte. In einer kurzen Ansprache im Anschluss an die Preisverleihung bedankte sich der ausgezeichnete Journalist bei seinem Laudator, Jurysprecher Christian Seiler (Schweizer Weltwoche) – „es tut einem Journalisten gut, einmal so gelobt zu werden!“ –, aber auch bei den Ischglern, die ihm bei seinen ausführlichen Recherchen in zahlreichen Interviews zur Verfügung gestanden hatten. Viel Aufmerksamkeit, Erheiterung, aber auch den einen oder anderen nachdenklichen Moment gab es dann bei der Lesung von „Das Millionendorf“ (erschienen im Magazin der „Süddeutschen Zeitung“). Es applaudierten u.a. Renate Danler (Tourismusverband Kitzbühel und BÖKT-Tirol-Chefin), „Gletscher“-Willi Krüger (Pitztaler Gletscher), Peter Trost (Wirtschaftskammer), aber auch zwei weitere Top-Gelistete von Berg.Welten 2004. Aus Wien bzw. Konstanz waren Susanne Schaber und Hans Gasser angereist, die sich neben Timm Klotzek sowie Susanne Gaschke und Rainer Stadler aus mehr als 50 Einsendern aus dem gesamten deutschsprachigen Medienraum in der Top-5-Liste von Berg.Welten platzieren konnten. Josef Margreiter kündigte für 2005 nicht nur die Fortsetzung des Reisejournalismuspreises der Tirol Werbung an, Berg.Welten 2005 wird auch um einen Kategorie der filmischen Dokumentation über Tirol erweitert werden. Kurzbiografien der Top 5 von Berg.Welten 2004:Susanne Gaschke (37) arbeitet seit 1997 bei der ZEIT. Als Reporterin widmet sich die Mutter einer Tochter vor allem den Themen Bildung, Erziehung, Familie, Frauen, schreibt aber auch immer wieder Reisereportagen. Hans Gasser wurde in Bozen geboren, studierte in Wien und ist seit vier Jahren freiberuflich als Reporter tätig, unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, Die Zeit, Tagesanzeiger, Südkurier.Timm Klotzek wurde 1973 in Frankfurt am Main geboren, studierte Journalistik, Politologie sowie Soziologie und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Seit Juni 2003 ist er Redaktionsleiter der Zeitschrift NEON, einem Magazin für „Menschen, die erwachsen geworden sind, sich dafür aber eigentlich noch zu jung fühlen“. Zuvor war er als Redaktionsleiter von JETZT, dem Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung, tätig. Susanne Schaber wurde 1961 in Innsbruck geboren und absolvierte ein Studium der Germanistik und Anglistik. Sie schreibt regelmäßig u.a. in der Neuen Zürcher Zeitung, Frankfurter Allgemeinen, Frankfurter Rundschau, Spectrum/Die Presse und für den ORF.Rainer Stadler ist seit September 2001 Redaktionsmitglied des Magazins der Süddeutschen Zeitung. Zuvor war er zwei Jahre Wirtschaftsredakteur beim Nachrichtenmagazin Focus, davor arbeitete er drei Jahre als freier Journalist in Los Angeles.