Japanischer Aufsteiger trainiert im Stubaital

V-Varen Nagasaki hält vom 18. bis 30. Juni in Neustift zum ersten Mal ein Trainingslager in Europa ab.

Eine kleine Willkommensgeste für den jungen Verein aus Nagasaki am Fußnallplatz in Neustift.
Eine kleine Willkommensgeste für den jungen Verein aus Nagasaki am Fußnallplatz in Neustift. ©TVB Stubai Tirol

Dank der langen Spielpause der japanischen J1 League, bedingt durch die Fußballweltmeisterschaft in Russland, ist es dem Team aus dem Land der aufgehenden Sonne möglich ein intensives Trainingslager im fernen Europa abzuhalten. Die Wahl fiel, vor allem wegen der hervorragenden Bedingungen im Stubaital, auf Neustift, wo sich V-Varen Nagasaki noch bis zum 30. Juni auf die neue Spielsaison vorbereiten wird.

Das rund 45 köpfige Team mit Trainer Takuya Takagi logiert im wunderschönen 4-Sterne-Superior Wellness & Relax Hotel Milderer Hof, welches durch umfangreiche Kraft- und Regenerationsbereiche und ihrer exzellenten Küche ebenfalls optimale Bedingungen zur Vorbereitung bietet. „Unsere Erfahrungen mit der Beherbergung internationaler Fußball-Mannschaften kommen uns auch beim Besuch von V-Varen Nagasaki zu gute. So werden zum Beispiel die Mahlzeiten mit unseren Küchenchefs eigens auf die Bedürfnisse der Spieler abgestimmt. Die tirolerische Hausmannskost wäre ganz einfach zu mächtig für sie“, weiß Herbert Hofer, Besitzer des Wellness & Relax Hotels Milderer Hof, zu berichten.

Koordiniert wird der Aufenthalt von „SLFC Soccer“, Europas führender Agentur für die Bereiche Trainingscamps und Spielabwicklungen, die zusätzlich auch Trainingsspiele für die japanische Mannschaft während der Zeit in Tirol organisiert. Unter anderem sind Spiele gegen ZSKA Sofia, Arsenal Tula aus Russland und Wacker Innsbruck geplant.

Intensive Trainingseinheiten auf 1.000 Meter Seehöhe sollen dem Verein die nötige Stärke für die neue Saison verleihen.
Intensive Trainingseinheiten auf 1.000 Meter Seehöhe sollen dem Verein die nötige Stärke für die neue Saison verleihen. ©TVB Stubai Tirol

„Nach unserem letzten Trainingslager im August 2017 sind wir dreizehn Spiele lang ungeschlagen geblieben und der Aufstieg in die erste Liga ist uns gelungen. Der Zusammenhalt in der Mannschaft konnte enorm gesteigert werden. Das erhoffen wir uns auch vom Camp im Stubaital. Natürlich nutzen wir auch die Höhenlage hier und legen harte Trainingseinheiten mit vielen Sprints und Läufen ein“, wie der Pressesprecher der Mannschaft, Tomoyuki Inoue, verraten hat.

Neben den Trainings im Alpenstadion Neustift nahe des Kampler Sees sind zur Entspannung allerdings auch Ausflüge in die umliegende Bergwelt, zum WildeWasserWeg sowie in die Landeshauptstadt Innsbruck geplant.

Das Hotel Mildererhof in Neustift ist fußball-erprobt und hat schon viele internationale Top Mannschaften beherbergt.
Das Hotel Mildererhof in Neustift ist fußball-erprobt und hat schon viele internationale Top Mannschaften beherbergt. ©Hotel Mildererhof
  • Druckversion / Textversion:

Bilder zur Presseinformation

  • Eine kleine Willkommensgeste für den jungen Verein aus Nagasaki am Fußnallplatz in Neustift.

  • Intensive Trainingseinheiten auf 1.000 Meter Seehöhe sollen dem Verein die nötige Stärke für die neue Saison verleihen.

  • Das Hotel Mildererhof in Neustift ist fußball-erprobt und hat schon viele internationale Top Mannschaften beherbergt.

  • V-Varen Nagasaki am Trainingsgelände in Neutsift im Stubaital.