Tirol erreichte bestes Winterergebnis der Geschichte

Mit einem Nächtigungszuwachs im April 2003 von 42,9% erreicht die Tiroler Tourismuswirtschaft eine neue Rekordmarke im Wintertourismus: Insgesamt 24.330.854 Nächtigungen bedeutet ein Nächtigungsplus von + 1,9%. Die Umsatzsteigerung gegenüber Winter 2002 beträgt + 6%.

Allein im April 2003 kamen im Vergleich zum Vorjahr über 146.000 zusätzliche Gäste nach Tirol. Die Osterfeiertage, die heuer in den April fielen, sehr gute Schneeverhältnisse und eine erfolgreiche Tiroler Sonnenskilaufkampagne waren ausschlaggebend für zweistellige Zuwachsraten bei den Nächtigungen aus Deutschland (+ 55%), Belgien (+ 20,1%), Schweiz (+30,9%), Großbritannien (+ 33,3%), den Niederlanden (+ 28,4%), Frankreich (+ 25,9%), Dänemark (+ 171,9%), Schweden (+ 14,3%), Luxemburg (+ 149,5%), Spanien (+ 44%), Ungarn (78,9%), Slowakei (+ 37,2%), GUS (+ 90,6%), Australien (+ 30,4%) und Österreich (+ 15,1%). Damit konnte heuer die beste Wintersaison verzeichet werden, die das Tourismusland Tirol je verzeichnen konnte. Insgesamt kamen in der Saison 2002/2003 über 86.371 zusätzliche Gäste nach Tirol, das entspricht einer Nächtigungssteigerung von + 1,9%. Nächtigungszuwächse wurden aus den Niederlanden (+ 3,9%), Großbritannien (+ 6,1%), der Schweiz (+ 10,2%), Belgien (+ 8,2%), Dänemark (+ 7,9%), Frankreich (+ 6,7%), Polen (+ 12,6%), der Tschechischen Republik (+ 19,1%), GUS (+ 61,3%), den USA (+7,5%), Luxemburg (+ 18%), Irland (+ 3,1%), Ungarn (+ 13%), Finnland (+ 24,2%), Australien (+ 10,9%) und Österreich (4,2%) registriert. Allein aus Deutschland (- 0,9%) und Italien (- 5,4%) wurden Nächtigungsrückgänge verzeichnet. Laut Tiroler Tourismusbarometer (Umsätze werden rein nach Nächtigung und Frühstück berechnet, ohne Nebenausgaben) wurden Umsätze von mehr als 1 Milliarde Euro erzielt, wovon auf die Hotellerie 934 Millionen Euro und der Rest auf die Privatquartiere und privaten Ferienwohnungen entfallen. Umsatzstärkste Talschaften sind das Zillertal, die Kitzbüheler Alpen und das Ötztal, insgesamt beträgt die Umsatzsteigerungen gegenüber Winter 2002 6 Prozent. Rückfragehinweis: Mag. Astrid Schösser - Pressestelle Tirol Werbung, Maria-Theresien-Straße 55, 6020 Innsbruck, Tel.: +43.512.5320-354, Fax: 200, E-Mail: astrid.schoesser@tirolwerbung.at www.presse.tirol.at