Parken im Kaiserwinkl nun besonders bequem

Aktualisiert am 27.05.2021

Siemens Mobility hat in der Region Kaiserwinkl insgesamt 11 neue Parkscheinautomaten in den Gemeinden Kössen, Walchsee, Rettenschöss modernisiert. Als besondere Innovation – und erstmalig in Österreich – wurden die Automaten mit QR Code Lesern ausgestattet, damit sie die Kaiserwinkl Card der Benutzer lesen können.

Mit der Kaiserwinkl Card kann man neben dem kostenfreien Parken auch sonst viele Vergünstigungen nutzen. © TVB Kaiserwinkl

Der Grund für die Erneuerung und den Tausch der Geräte ist die Einführung der mobilen Gästekarte die nun den Gästen mittels Link schon vor Reiseantritt übermittelt werden kann. Die Vorteile der mobilen Kaiserwinkl Card, die rein digital mittels QR-Code am Handy funktioniert, liegen klar auf der Hand: es wird weniger Müll produziert, der gratis Bus kann schon bei der Anreise genutzt werden und man kann sie nicht mehr vergessen, weil sie automatisch auf dem Smartphone ist.

Gäste, die in einem der Beherbergungsbetriebe der Tourismusregion nächtigen, bekommen ab einer Übernachtung die Kaiserwinkl Card gratis ausgehändigt. Auf dieser ist ein automatisch generierter QR Code aufgebracht. Hält ein Gast seine persönliche Karte mit dem QR Code (2D Barcode) an den Automaten, löst er ein kostenloses Tagesparkticket. Dieses Service ist einmal täglich nutzbar, das Parkticket gilt in der ganzen Region. Die Abrechnung hinter den Kulissen erfolgt auf einer Software Plattform von Feratel, die auch diese Gästekarten und die damit verbunden Dienste verwaltet. Wer keine Karte hat, kann auch mit Münzen oder über NFC mit Handy oder Kredit- und Bankomatkarte kontaktlos und bequem bezahlen.

Durch die moderneren Automaten wird erwartet, dass auch der Aufwand für die Bargeldmanipulation sinken wird, weil viele Autofahrer auf die bequeme bargeldlose Zahlung umsteigen werden. Die Parkscheinautomaten sind mit zukunftssicheren, energiesparenden LTE-Mobilfunkmodems ausgestattet. Auf diese Weise sind sie ständig online mit einer Managementzentrale verbunden, sodass man jederzeit einen Überblick über die aktuellen Einnahmen hat.

Die Tourismusregion kann ihren Gästen auf diese Weise einen sehr konkreten, äußerst nützlichen Service anbieten. Gleichzeitig ist die Lösung durch die direkte Verbindung der Kaiserwinkl Card mit dem Gast und der Softwareanbindung an die Kartenverwaltung sehr wirtschaftlich gelöst.

Einzeldownloads